Suchen
Garphyttan Nationalpark
Äppelblom vid äng.

Über den Nationalpark Garphyttan

Der Nationalpark Garphyttan bietet viele verschiedene schöne Naturerlebnisse – von einer kurzen Kaffeepause zwischen Blumen und Vogelgesang bis zu längeren Spaziergängen in verschiedenen Naturarten.

Hören Sie eine kurze Beschreibung des Nationalparks Garphyttan (mp3 117 kB).

Der Weg zum offenen Wiesenland ist für Kinderwagen und Rollstühle geeignet.

Der Nationalpark Garphyttan wurde schon 1909 eingerichtet und gehört somit zu den ältesten seiner Art in Schweden. Das Gebiet besteht zum größten Teil aus früheren Besitztümern des Gehöftes Östra Gården, von dem aus auch Erzabbau betrieben wurde (es gibt noch drei andere dieser Art).

Der Kern des Nationalparks sind noch immer die Besitztümern des alten Gehöftes und sein erhaltenes offenes Acker- und Wiesenland, auf dem heute Heu geerntet wird. Viele der verschiedenen Pflanzen und Tiere, die es hier gibt, sind typisch für das Wiesenland der früheren Ackerbau- und Viehzucht-Landschaften.

Der umgebende Nadelwald entwickelt sich zu einem Naturwald, in dem alte und abgestorbene Bäume sich selbst überlassen bleiben, also zu einer Natur, in der auch seltene Pflanzen und Tiere einen geeigneten Lebensraum finden.

Weitere Informationen über Schwedens Nationalparks finden Sie im schwedischen und englischen Teil der Website.